Sehen im Alter

Grauer Star (Katarakt), grüner Star (Glaukom) und die altersbedingte Makuladegeration (AMD) entwickeln sich typischer Weise im reifen Alter.

Deshalb ist auch bei fehlenden Beschwerden eine Vorsorgeuntersuchung sinnvoll, da z.B. der grüne Star erst sehr spät im Erkrankungsverlauf Beschwerden macht. Während einer normalen augenärztlichen Untersuchung können viele Erkrankungen ausgeschlossen oder auch festgestellt werden. Mit den freiwilligen Wahlvorsorgen runden Sie das Bild Ihrer Augengesundheit ab.

Sind Erkrankungen festgestellt worden, so ergreifen wir mit Ihnen zusammen die für Sie optimale Behandlungsstrategie. Regelmäßige Kontrollen werden noch in der Praxis mit Ihnen vereinbart, so dass Sie alle notwendigen Termine wahrnehmen können.

Sollte das Sehen sehr stark beeinträchtigt sein, so können wir einen Termin in unser Low Vision Sprechstunde vereinbaren. Wir helfen Ihnen dann mit Sehhilfsmitteln wie z.B. einer verstärkten Lesebrille, einer Lupe oder auch einem Bildschirmlesegerät weiter.

Welche Hilfsmittel sind für welche Sehschärfe geeignet (eine Auswahl):

Sehhilfe Sehschärfe
Verstärkte Lesebrille 0,2 – 0,4
Lupe 0,05 – 0,4
Lupenbrille 0,1 – 0,4
Fernrohrlupenbrille 0,05 – 0,2
Bildschirmlesegerät 1/50 – 0,1